Neue Preise ab 1.Dezember 2022

20.November 2022

Liebe BOILER-Gäste!

Viele von euch haben uns schon drauf angesprochen – auch der BOILER wird nicht ohne weitere Preisanpassungen durch diesen Wintern kommen. Die gute Nachricht vorweg:
die Konditionen für die Mehrfachkarten, den Frühkommertarif, den Nachtschwärmertarif sowie für den Standardtarif an Werktagen halten wir zunächst stabil.
Der Nachtschwärmertarif gilt zudem an Dezember bereits ab 22 Uhr.

Was verändert sich?
• ab dem 1.Dezember gilt an Samstagen und Sonntagen ein Eintrittspreis von 28 Euro.
• an ausgewählten Feiertagen (Silvester/Neujahr/Ostern/Folsom/CSD) gilt dann ein Eintrittspreis von 33 Euro.
• beim Überschreiten der Aufenthaltsdauer berechnen wir ab Dezember alle 20 Minuten einen Zuschlag von 1 Euro.
• den Leihpreis von Badeschuhen und Handtüchern passen wir ebenso um 0,50 Euro an.
• die Massagepreise heben wir im Schnitt um ca. 5 Euro pro Anwendung an.

Eine Übersicht über die neue Tarifstruktur findet Ihr bereits unter folgendem Link:
https://www.boiler-berlin.de/preise-2023/

Auch unsere Preise in der Gastronomie werden sich gemäß der steigenden Einkaufspreise verändern. Eine Übersicht dazu findet Ihr unter folgendem Link:
https://www.boiler-berlin.de/gastro-2023/

Soweit es uns möglich war haben wir versucht, die neuen Preise so moderat wie möglich zu gestalten. Wir wünschen uns und euch einen tollen Winter im BOILER und sagen vielen Dank für Euer Verständnis!

Hitze, Dampf und Spannung

8.Juli 2022

Ein Kommentar zu unserem Energiebedarf

Wie viele Unternehmen ist auch der BOILER von den momentanen Entwicklungen auf dem Energiemarkt stark betroffen. Unser Hauptenergieträger für Wärme ist Erdgas, alle Saunaanlagen und viele Systeme im Hintergrund verbrauchen zudem sehr viel Strom.
Seit Februar steigen unsere Kosten für den Gas- und Strombezug erheblich – teilweise haben sich die Preise vervielfacht. Die seit April geltenden höheren Eintrittspreise können diese Steigerungen nicht mehr vollständig abdecken.
Zudem hilft uns die Weitergabe der gestiegenen Kosten an unsere Gäste nicht wirklich dabei, Energie einzusparen. In einem weiterem Schritt werden wir jetzt versuchen, unseren Energieverbrauch durch gezielte Maßnahmen zu reduzieren. Schon seit der vergangenen Woche haben wir daher

  • die Betriebszeiten für das Hamam und die Biosauna auf den Zeitraum von 14 Uhr bis 22 Uhr eingeschränkt und
  • die Raumtemperatur in allen Bereichen um 3°C abgesenkt.

Zudem prüfen wir gerade, an welcher Stelle ein Austausch von Geräten oder eine Umstellung auf andere Energieträger (Fernwärme, Solaranlagen) möglich ist.
Dies sind jedoch längerfristige Vorhaben, die frühestens in ein paar Monaten greifen können.

Wir bedanken uns für Euer Verständnis und freuen uns, Euch auch in diesen Zeiten mit einem Lächeln begrüßen zu können.